09.06. - 10.06.12

Trotz übler Wettervorhersage machten sich 26 Mitglieder in die Kitzbüheler Alpen zur Eröffnungstour auf. Ziel war das Wildseeloder-Gebiet.

Entgegen dem ursprünglichen Plan musste etwas improvisiert werden. So erfolgte bereits am Samstag die Überschreitung der Buchensteinwand mit Mittagspause im Berggasthaus. In Fieberbrunn wartete der Bus mit unseren Rucksäcken, die wir für den Aufstieg zur Lärchfilzhochalm schulterten. Erst kurz vor der Hütte begann es zu regnen. Beim Abendessen klarte es auf und die Wolken gaben den Blick auf die Loferer und Leoganger Steinberge frei. Der Wetterbericht schien recht zu behalten. Statt Hüttenabend gab es diesmal einen Fernsehabend: Deutschland - Portugal. Selbst der gute Innsbrucker Wetterbericht täuscht sich mal und so regnete es in den frühen Morgenstunden heftig. Um halb zehn hörte es auf und so stiegen noch ein paar Hartgesottene im Nebel über die gleichnamige Hütte zum Gipfel des Wildseeloder (2.119m) auf. Kein Regen, aber auch keine Sicht. Nach einer kurzen Einkehr im gastlichen Wildseeloderhaus ging es hinab ins Tal, wo sich am Bus wieder alle zur Heimfahrt trafen.
Also: a bisserl wos gäid immer!

Uwe Strömsdörfer