17.05. - 24.05.2008

Dies wird mal ein Bericht, von Teilnehmern geschrieben. Aber Ihr wisst ja wie das ist, sagen die Kids "Du hast es in einer Woche" bekommt man es in 3 Monaten, vielleicht. Am Samstag den 17.05.2008 fuhren wir in das vier Stunden entfernte oberösterreichische Laussa im Ennstal. Nachdem wir unsere Wiese begutachteten, auf der wir eine Woche lang schlafen durften, bauten wir bei leichtem Regen unsere Zelte auf.

Vor dem Abendessen besprachen wir noch einmal die wichtigsten Regeln des sicheren Kletterns. Am nächsten Tag um neun Uhr liefen wir zur ca. 15 Minuten entfernten Riesenberger Wand. Dort kletterten wir trotz des schlechten Wetters den ganzen Tag.
Nachdem wir am nächsten Tag den Geburtstag von Oliver Werthes – wegen des immer noch anhaltenden Regens – in der Scheune feiern mussten, besuchten wir die Wasserlochklamm. Da sich am Nachmittag die Witterung verbesserte, konnten wir den Tag mit ein paar Routen in der Sonnleitner Wand, ganz in der Nähe unseres Gasthauses ausklingen lassen.
Am Tag darauf gingen wir zum Kletterfelsen Sauzahn, den wir aber nach kurzer Zeit, aufgrund des schlechten Wetters, wieder verlassen mussten. Anschließend fuhren wir in den Nationalpark Kalkalpen. Wir grillten am Reichraming Bach und unsere Jungs sprangen sogar in den eiskalten Bach.
Am Mittwoch den 21.05. ging es erneut an die Riesenberger Wand. Thomas Haas vertiefte mit uns dort die Bouldertechnik. Am späten Nachmittag machten wir noch einen Slackline Wettbewerb, bei dem Sandra Sollner den ersten Platz erreichte. Danach setzten wir uns noch alle gemütlich an unser Lagerfeuer.Gedicht für die Betreuer
Somit ging unsere Kletterwoche zu Ende. Und obwohl das Wetter nicht ganz mitspielte, hatten wir eine Menge Spaß.

Katrin Ehmer
Sandra Sollner
Jacqueline Scharrer
Stephanie Weiß