Back to Top
 
 
 
 
 

Frankenwetter

Wettervorhersagen für das Einzugsgebiet der Regnitz
  1. Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen meine Werbepartner-Links unter http://wp.wettermail.de
     
    Hallo!

    Bis einschließlich Samstag weht der im Mittel schwache, in Böen aber auch gelegentlich frische Wind aus Ost. Damit sind wir von der atlantischen Wärmezufuhr abgeschnitten und die feuchte Kaltluft bleibt uns erhalten. Es bilden sich zeitweise tiefe Wolken, aus denen gelegentlich ein paar Schneeflocken fallen können. Zwischendurch heitert es auch mal auf bzw. es kann nachts auch zeitweise aufklaren. Während der Sonnenschein auf die Höchsttemperaturen nur wenig Einfluss hat (die gehen von +2 auf 0 Grad zurück), kühlt es nachts bei zeitweiligem Aufklaren deutlich stärker ab (bis -7 Grad) als unter Wolken (bis -3 Grad).

    Am Sonntag erreicht uns von Westen her eine Warmfront. Mittags beginnt es zu schneien, am Abend liegen ein paar Zentimeter Neuschnee. Die Niederschläge führen zu Verdunstungskälte und daher liegen die Temperaturen nachmittags bei -2 Grad. Der Wind dreht auf Südost. Weiterhin gibt es frische Böen.

    Wir haben am Sonntag eine Inversion in rund 1000 m Höhe, d.h. dort ist es oben wärmer als unten. Im Extremfall sind die Temperaturen dort oben sogar positiv. Dann würde gefrierender Regen und kein Schnee fallen. Das ist aber nach den neusten Berechnungen eher unwahrscheinlich.

    Hinter der Warmfront strömt am Montag feuchtmilde Atlantikluft zu uns. Wie schnell sich diese gegen die bodennahe Kaltluft durchsetzen kann, ist noch nicht zu sagen. Maximal werden je nach Wettermodell 0 bis +5 Grad erreicht.

    Wetterochs

    **************** Werbung **

    Bitte denken Sie beim Bestellen der Weihnachtsgeschenke an meine Werbepartner. Einfach auf meiner Seite aufrufen und dann ganz normal einkaufen.


    https://www.wetterochs.de/wetter/sponsor/sponsor.html

    ***************************

  2. Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen meine Werbepartner-Links unter http://wp.wettermail.de
     
    Hallo!

    Am Montagabend hat es überraschend Gewitter gegeben. Die von Nordwesten her einfließende Luft ist ziemlich labil, weil sie nur in tiefen Schichten von der Nordsee erwärmt wurde, in der Höhe aber die Kälte der Arktis mitbringt.

    Am Dienstag und Mittwoch lässt diese Nordwestströmung allmählich nach. In der Höhe wird es etwas wärmer, in Bodennähe etwas kälter und damit wird die Labilität geringer. Die Schneeregen- und Schneeschauer werden schwächer und am Mittwoch auch seltener. Gewitter kann es nicht mehr geben. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen +4 Grad im Regnitztal und +2 Grad auf den Höhen des Jura. Nachts gibt es leichten Frost mit Glättegefahr.

    Am Donnerstag und Freitag weht ein schwacher bis mäßiger Ostwind. Die eingeflossene Meereskaltluft kühlt sich weiter ab und die Höchsttemperaturen gehen im Regnitztal auf +2 bzw. 0 Grad zurück. In 500 m Höhe ist es 2 Grad kälter. Nachts gibt es Frost bis -5 Grad. Dabei ist es wechselnd bewölkt. Hier und dort können mal ein paar Schneeflocken fallen, nennenswerte Mengen werden aber nicht erwartet.

    Dann stellt sich die Wetterlage um, weil sich südlich von Island ein großes Sturmtief etabliert, das milde Atlantikluft auf den Kontinent schiebt. Das Vordringen der milden Luftmassen wird aber wahrscheinlich zögerlicher ablaufen als bisher erwartet. So soll es am Samstag zunächst noch etwas weiter abkühlen auf Höchsttemperaturen knapp unter 0 Grad. Erst am Sonntag geht es dann im Tagesverlauf wieder über 0 Grad. Im Zusammenhang mit dieser Warmfront kann Schnee, aber auch gefährlicher Glatteisregen fallen.

    Wetterochs

  3. Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen meine Werbepartner-Links unter http://wp.wettermail.de
     
    Hallo!

    Über das Nordmeer und die Nordsee fließt feuchte Polarluft zu uns. Diese gelangt am Mittwoch allmählich unter Zwischenhocheinfluss. Ab Freitag beginnt dann aber wohl an der Südostflanke eines neues Island-Sturmtiefs erneut die Zufuhr milder Meeresluft.

    Am Montag und am Dienstag ist es wechselnd bewölkt mit Schauern. Dabei sinkt die Schneefallgrenze allmählich von 500 auf 300 m. Am Tag werden im Regnitztal maximal +5 bzw. +4 Grad erreicht. In der Nacht zum Dienstag kühlt es bis nahe 0 Grad ab. Auf den Höhen des Jura ist es 2 Grad kälter als im Tal. Der in Böen starke bis stürmische Nordwestwind lässt im Laufe des Dienstags langsam nach.

    Am Mittwoch ist es überwiegend starke bewölkt. Hier und dort fällt noch etwas Schnee oder Regen. Die Höchsttemperaturen im Regnitztal gehen langsam weiter zurück auf +3 Grad. Am Donnerstag werden dann nur noch +2 Grad erreicht. Niederschläge fallen dann aber nicht mehr. Der schwache Wind dreht auf Ost. In den Nächten gibt es leichten Frost.

    Ab Freitag laufen die Ergebnisse der verschiedenen Wettermodelle auseinander. Zu 80 % wird sich von Südwesten her die eingangs erwähnte mildere Atlantikluft mit Regen und einem Temperaturanstieg bis nahe 10 Grad am Sonntag durchsetzen. Zu 20 % bleibt uns die eingeflossene nasskalte Luftmasse erhalten, die sich dann aber immer weiter abkühlt und letztlich zu winterlichem Frostwetter führt.

    Wetterochs

    *************** Werbung ***

    Bitte denken Sie beim Bestellen der Weihnachtsgeschenke an meine Werbepartner. Einfach auf meiner Seite aufrufen und dann ganz normal einkaufen.


    https://www.wetterochs.de/wetter/sponsor/sponsor.html

    ***************************

  4. Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen meine Werbepartner-Links unter http://wp.wettermail.de
     
    Hallo!

    Bis einschließlich Sonntag gibt es zeitweilige Regenfälle. Am Sonntagmorgen sind auch Gewitter möglich. Heute am Freitag liegen die Temperaturen etwas über, ab Samstag etwas unter 10 Grad. Tag und Nacht haben auf die Temperaturen praktisch keine Einfluss.

    Der frische und in Böen stürmische Wind dreht am Sonntagnachmittag von Südwest auf Nordwest. Es können einzelne Sturmböen Beaufort 9 auftreten und zwar besonders im Zusammenhang mit Gewittern am Sonntagmorgen bzw. generell in höheren Lagen.

    Am Montag ist es wechselnd bewölkt und bei einem in Böen starken Nordwestwind gibt es zahlreiche Regen- und Schneeregenschauer. Die Temperaturen liegen im Regnitztal bei 5 bis 6 und auf den Höhen des Jura bei 2 bis 3 Grad.

    Von Dienstag bis Donnerstag hält sich voraussichtlich die eingeflossene nasskalte Luft. Mal scheint die Sonne, mal ist es bewölkt mit einzelnen Niederschlägen, die teils als Regen, teils als Schnee fallen. Am Tag bis +4 Grad, in den Nächten um 0 Grad und Glättegefahr.

    Am nächsten Freitag wird dann von Südwesten her wieder deutlich mildere Luft vom mittleren Nordatlantik einfließen.

    Die erneute Umstellung auf eine milde Südwestwetterlage Ende nächster Woche wird von allen Wettermodellen in guter Übereinstimmung gezeigt. D.h. eine längere Periode mit winterlichem Wetter bis ins Flachland ist auf absehbare Zeit unwahrscheinlich.

    Wetterochs

    ************** Werbung ****

    Bitte denken Sie beim Bestellen der Weihnachtsgeschenke an meine Werbepartner. Einfach auf meiner Seite aufrufen und dann ganz normal einkaufen.


    https://www.wetterochs.de/wetter/sponsor/sponsor.html

    ***************************

  5. Bitte beachten Sie bei Ihren Einkäufen meine Werbepartner-Links unter http://wp.wettermail.de
     
    Hallo!

    Bis einschließlich Sonntag ist es stark bewölkt bis bedeckt und regnerisch. Die Temperaturen liegen zwischen 7 und 12 Grad. Am mildesten ist es dabei am Freitag. Es werden Gesamtniederschlagsmengen von 20-30 Litern pro Quadratmeter erwartet.

    Ab Freitag gibt es starke (Beaufort 6) und ab Samstag stürmische (Beaufort 8) Windböen aus Südwest. Eventuell treten sogar einzelne Sturmböen Beaufort 9 auf. Nach einer größeren Sturmlage sieht es aber nicht aus. Ausgesprochen ungemütlich ist das Wetter am kommenden Wochenende aber trotzdem.

    Am Montag und Dienstag fließt mit in Böen starken West- bis Nordwestwinden nasskalte Luft zu uns. Es gibt zahlreiche Schauer, die allmählich von Regen in Schnee übergehen. Die Frostgrenze sinkt von 700 auf 500 m. Die Temperaturen sinken von 5 auf 2 Grad. Weiterhin verhindern Wind und Wolken einen nennenswerten Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht.

    Es folgen dann ein paar winterlich angehauchte Tage. Nach einer längeren Kälteperiode sieht es derzeit aber nicht aus.

    Wetterochs

    ************* Werbung *****

    Bitte denken Sie beim Bestellen der Weihnachtsgeschenke an meine Werbepartner. Einfach auf meiner Seite aufrufen und dann ganz normal einkaufen.


    https://www.wetterochs.de/wetter/sponsor/sponsor.html

    ***************************

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok