Back to Top
 
 
 
 
 

Frankenwetter

Wettervorhersagen für das Einzugsgebiet der Regnitz
  1. Hallo!

    Am Sonntag ist es bedeckt. Westlich der Regnitz fällt zeitweise Schnee. Ob diese Schneefälle weiter nach Osten ausgreifen werden, ist noch unsicher. Maximal -1 Grad. Der sehr schwache Wind dreht langsam von Südost auf Südwest.

    In der Nacht zum Montag dreht der Wind auf West und frischt leicht auf. Dadurch wird etwas mildere Luft herangeführt und gegen Morgen werden in tiefen Lagen leicht positive Temperaturen erreicht. Dabei fällt überall zeitweise Schnee und später auch Schneeregen.

    Am Montag ist es überwiegend stark bewölkt. Gelegentlich schneit oder regnet es etwas. Maximal werden im Regnitztal +2 Grad erreicht. Oberhalb von 500 m Dauerfrost herrscht. Es weht ein schwacher Südwestwind.

    Am Dienstag überquert uns von Südwesten her eine Warmfront. Anfangs fällt Schnee, ab Mittag Regen. Die Temperaturen steigen von 0 Grad am Morgen auf +3 bis +4 Grad am Nachmittag. Der mäßige und in Böen starke Wind weht aus Südwest.

    Am Mittwoch und Donnerstag ist es wechselnd bewölkt. Gelegentlich regnet es etwas, zwischendurch scheint aber auch die Sonne. Abhängig davon, wie sehr sich bodennahe Kaltluftreste halten können, werden tagsüber maximal +5 bis +11 Grad erreicht. Der schwache bis mäßige Wind weht aus Süd.

    Im weiteren Verlauf werden ab Freitag abwechselnd milde und mäßig kalte Meeresluftmassen zu uns geführt. D.h. mal regnet es, mal fällt Schneeregen oder Schnee. Die Temperaturen liegen zwischen 0 und +8 Grad.

    Wetterochs

    Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

  2. Hallo!

    Derzeit strömt Kaltluft aus Nordeuropa zu uns, die über der 6 Grad warmen Ostsee Feuchtigkeit aufgenommen hat. Daher hat sich eine Wolkendecke gebildet, aus der unergiebig Schnee fällt.

    Auch in der kommenden Nacht und morgen am Samstag ist es überwiegend stark bewölkt mit geringem Schneefall. Die Temperaturen liegen dabei ziemlich gleichmäßig bei -3 bis -2 Grad. Der schwache Wind weht aus Nord bis Nordwest.

    Am Sonntag nähert sich von Westen ein Tiefausläufer (Okklusion). Seine Wolkenfelder sorgen allgemein für einen bedeckten Tag. Wie weit das zugehörige Schneefallgebiet nach Osten vorankommen wird, ist noch unklar. Wahrscheinlich schneit es westlich der Regnitz zeitweise (Steigerwald 5 cm Neuschnee), während es weiter im Osten niederschlagsfrei bleibt. Aber im Osten liegt ja auch schon genug Schnee, z.B. 21 cm in Gräfenberg bei einem beachtlichen Wasser-Äquivalent von 38 Litern pro Quadratmeter. In der Nacht zum Sonntag -5 bis -10, am Sonntag tagsüber um -2 Grad.

    In der Nacht zum Montag und am Montag kommt angetrieben durch Luftdruckanstieg über Frankreich bei uns eine schwache Westströmung in Gang, mit der die Front nach Osten weiterbewegt wird. Mit der Winddrehung auf West kommt auch mildere Luft zu uns. Tagsüber steigen die Temperaturen am Montag unterhalb von 500 m leicht über 0 Grad. Dazu ist es stark bewölkt mit einzelnen Schnee- und später in tiefen Lagen auch Regenfällen.

    Ein Zwischenhoch bringt in der Nacht zum Dienstag einen zeitweise klaren Himmel und eine Abkühlung auf -3 Grad.

    Am Dienstag und Mittwoch strömen milde Luftmassen vom Atlantik zu uns. Wie schnell sich diese gegen bodennahe Kaltluftreste durchsetzen können, ist noch unklar. Mit Wind und Wolken sind am Mittwoch durchaus +10 Grad drin. Am Dienstag besteht aber anfangs noch die Gefahr der Glättebildung durch Schnee oder gefrierenden Regen.

    Wetterochs

    Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

  3. Hallo!

    Von Donnerstag bis Samstag herrscht ruhiges Winterwetter. Es ist wechselnd bewölkt mit Zwischenaufheiterungen. Vielleicht fallen mal ein paar Schneeflocken. Die Mengen werden aber kaum messbar sein. Der schwache Wind weht aus Nordwest bis Nord.

    Am Tag werden maximal 0 Grad erreicht. Nachts kühlt es auf -5 bis -10 Grad ab. In einer absolut klaren Nacht wären über Schnee auch noch deutlich tiefere Temperaturen bis -20 Grad möglich. Aber so wie es aussieht, ziehen doch immer wieder Wolken durch und bremsen die Abkühlung.

    Am Sonntag nähert sich von Westen her ein atlantischer Tiefausläufer. Ob und wann uns dieser genau erreichen wird, ist noch unklar. Wahrscheinlich kommen im Laufe des Sonntags Schneefälle auf, die am Montag wieder abklingen. Am Sonntag noch Dauerfrost, am Montag bis +2 Grad. Es gibt aber auch Varianten, bei denen uns dieser Tiefausläufer erst am Montag oder auch gar nicht erreicht.

    Für nächste Woche Dienstag und Mittwoch zeigen praktisch alle Wettermodell-Läufe und Ensembles den Zustrom milder Atlantikluft mit einem Temperaturanstieg auf +5 bis +10 Grad. Ausgelöst wird diese Entwicklung von einem von Kanada zur Karibik gerichteten Kaltluftvorstoß. Dadurch wird am Freitag warme Karibikluft auf den Atlantik gedrängt. Anschließend wandert diese Warmluft dann über den großen Teich bis zu uns. Als menschlicher Betrachter hat man das Gefühl, dass bei diesen zeitlichen und räumlichen Dimensionen schon eine kleine Abweichung zu einem anderen Ergebnis führen könnte. Aber offensichtlich sehen das die Wettermodelle anders.

    Wetterochs

    Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

  4. Hallo!

    Ein an der Oder entlang nach Südosten ziehendes Tief lenkt zunehmend trockene und kalte Luft aus Skandinavien zu uns.

    Am Mittwoch und in der Nacht zum Donnerstag ist es wechselnd bewölkt mit einzelnen Schneeschauern. Am Tag bis +1 und nachts bis -3 Grad. Der mäßige und in Böen starke (Beaufort 6-7) Wind weht aus West bis Nordwest.

    Am Donnerstag und Freitag herrscht ruhiges und kaltes Winterwetter. Mal scheint die Sonne, mal ziehen tiefe Wolkenfelder durch. Gelegentlich fällt eine Schneeflocke, messbare Mengen sind aber nicht zu erwarten. Am Tag maximal 0 bzw. -2 Grad. Je nach Aufklaren und Schneedecke kühlt es nachts auf -5 bis -20 Grad ab. Der schwache Wind weht aus Richtungen um Nord.

    Am Samstag und Sonntag beeinflusst uns von Westen her ein neues Tief. Am Samstag ist es schon überwiegend bedeckt, aber erst in der Nacht zum Sonntag und am Sonntag kann es dann auch stärker schneien. Der Dauerfrost geht im Regnitztal am Sonntag mit leicht positiven Nachmittagstemperaturen wieder zu Ende.

    Für nächste Woche Dienstag und Mittwoch erwarten die Wettermodelle in erstaunlich guter Übereinstimmung den Vorstoß sehr milder Atlantikluftmassen und einen Temperaturanstieg auf +5 bis +10 Grad. Ich bin da aber noch skeptisch. Beim Wochenend-Tief gibt es bezüglich Lage und Intensität einige Unsicherheiten und wenn dann zwei Tage später die verschiedenen Wettermodell-Ergebnisse auf wundersame Weise wieder übereinstimmen, dann kann das auch einfach nur Zufall sein.

    Wetterochs

    Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

  5. Hallo!

    Die länger anhaltenden Niederschläge fallen heute am Dienstag in der Fränkischen und Hersbrucker Schweiz durchwegs als Schnee, während es in den anderen Gebieten mittags den Übergang zu Schneeregen oder Regen gibt. Es weht ein mäßiger und in Böen starker Westwind. Im Regnitztal werden nach Morgentemperaturen von -1 Grad nachmittags +1 bis +2 Grad erreicht.

    In der Nacht zum Mittwoch lockern die Wolken auf und die Temperaturen sinken auf -1 Grad. Der Schneematsch gefriert und es kann sehr glatt werden.

    Am Mittwoch und Donnerstag ist wechselnd bewölkt mit einzelnen Schneeschauern. Am Tag maximal +1 bzw. 0 Grad. In der Nacht zum Donnerstag bis -3 und in der Nacht zum Freitag bis -8 Grad. Der anfangs mäßige und in Böen starke Wind dreht am Donnerstag von Südwest auf Nordwest und flaut dabei langsam ab.

    Am Freitag und Samstag herrscht ruhiges und kaltes Winterwetter. Am Tag bis -2 Grad. In der Nacht zum Samstag kühlt es ohne Schneedecke auf -10 und mit Schneedecke auf -15 bis -20 Grad ab. Der sehr schwache Wind weht aus Ost.

    Die weitere Entwicklung ab Sonntag ist noch offen. Entweder das niederschlagsfreie und sehr kalte Wetter hält an oder ein atlantisches Tief bringt uns eine Milderung mit Schneeregen.

    Wetterochs

    Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.