Back to Top
 
 
 
 
 

Frankenwetter

Wettervorhersagen für das Einzugsgebiet der Regnitz
  1. Hallo!

    Von Donnerstag bis Sonntag bestimmen sehr trockene und relativ kühle Luftmassen unser Wetter. Es ist überwiegend heiter und nur gelegentlich mal wolkig. Niederschläge fallen nicht. Der im Mittel nur schwache, in Böen tagsüber aber auch frische Wind dreht am Samstag von Nord auf Ost.

    Die Tageshöchsttemperaturen klettern bis Sonntag von 13 auf 16 Grad. In den klaren Nächten kühlt es empfindlich ab bis auf -3 Grad in 2 m Höhe und -6 Grad in 5 cm Höhe. Am kältesten ist es voraussichtlich in der Nacht zum Freitag.

    Am Montag zieht ein Tief von Spanien kommend über Südfrankreich nach Nordosten. Ob es auch unser Wetter beeinflussen und feuchte Mittelmeerluft mit Regenfällen zu uns bringen wird, ist noch unsicher.

    Wetterochs

    Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

  2. Hallo!

    Am Dienstag und Mittwoch ist es wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern und Gewitter, die am Mittwoch auch kräftig ausfallen können. Maximal werden 15-16 Grad erreicht. Der von Gewitterböen abgesehen schwache Wind dreht am Mittwoch auf Nordwest

    In der Nacht zum Donnerstag überquert uns von Nordwesten her eine Kaltfront mit einem schwachen Regenband.

    Am Donnerstag fließen mit in Böen starken Nordwestwinden kühle und trockene Luftmassen zu uns. Es ist wechselnd bewölkt mit zunehmenden Zwischenaufheiterungen und niederschlagsfrei bei maximal 11 Grad.

    Am kommenden Wochenende ist es überwiegend heiter und nur gelegentlich wolkig. Es bleibt niederschlagsfrei. Mit schwachen Nordostwinden fließen weiterhin recht kühle Luftmassen zu uns, die tagsüber von der kräftigen Aprilsonne auf 14-16 Grad erwärmt werden. In den klaren Nächten kühlt es kräftig ab und in 2 m Höhe sinken die Temperaturen bis auf -3 und in 5 cm Höhe bis auf -5 Grad.

    Bisher war es in diesem April knapp drei Grad kälter als im langjährigen Mittel. Da für das letzte Aprildrittel weniger deutliche negative Abweichungen zu erwarten sind, wird es am Ende zwar keinen neuen Rekord geben (dafür bräuchten gut drei Grad Abweichung), aber es ist doch bemerkenswert, dass wir für einen ähnlichen kalten April bis ins Jahr 1997 zurückgehen müssen.

    Wetterochs

    Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

  3. Hallo!

    Am Montag und Dienstag bestimmen feuchte Luftmassen unser Wetter, die allmählich von der Aprilsonne erwärmt werden. Es ist wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern und Gewittern, die bevorzugt am Nachmittag auftreten. Die Neigung zu Zwischenaufheiterungen nimmt am Dienstag zu. Maximal werden 12 bzw. 15 Grad erreicht. In Schauernähe treten starke Windböen aus Nordost auf (aus dieser Richtung kommen die Schauer). Ansonsten wehen nur schwache Winde aus wechselnden Richtungen.

    Wahrscheinlich hält das Schauerwetter auch am Mittwoch noch an, wobei die Temperaturen bis auf 16 Grad steigen. Möglicherweise kommen mit den auf Nordwest drehenden Winden aber auch schon trockenere Luftmassen zu uns, so dass es aufheitert und niederschlagsfrei bleibt.

    Mit nördlichen Winden fließen dann am Donnerstag und Freitag endgültig deutlich trockenere und wahrscheinlich auch kühlere Luftmassen zu uns. Es ist wolkig bis heiter und niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 10 und 16 Grad.

    Die Unsicherheit bei den Temperaturprognosen hält am nächsten Wochenende an. Entweder hält die Zufuhr kühler Luft aus Nordwest an (10 Grad) oder mildere Luft behält oder bekommt die Oberhand (16 Grad). So oder so bleibt die Luft trocken ohne nennenswerte Niederschläge.

    Bei der kühlen Variante können ab der Nacht zum Freitag Fröste bis -2 Grad auftreten. Ansonsten gibt es nur noch in ungünstigen Lagen geringen Nachtfrost.

    Wetterochs

    Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

  4. Hallo!

    Heute am Samstag und morgen am Sonntag strömen mit schwachen Nordostwinden mildere und feuchtere Luftmassen zu uns. Aus den mitgeführten Wolkenfeldern fällt gelegentlich etwas Regen. Ab und zu kommt mal kurz die Sonne heraus.

    Von Montag bis Mittwoch wehen nur noch sehr schwache Winde aus wechselnden Richtungen. Die eingeflossene Luftmasse wird von der Aprilsonne weiter erwärmt. Aus den Schichtwolken werden zunehmend Quellwolken, aus denen sich tagsüber Schauer und am Mittwoch auch einzelne Gewitter entwickeln. Die Neigung zu Zwischenaufheiterungen nimmt zu.

    Die Tagestemperaturen steigen an. Werden heute am Samstag nur 7 Grad erreicht, sind es am am Montag 13 und am Mittwoch 16 Grad. Die nächtlichen Tiefsttemperaturen liegen im gesamten Zeitraum bei 3 Grad.

    Am Donnerstag und Freitag wird mit auffrischenden Nordwestwinden wieder kältere Luft herangeführt. Dabei überwiegt aber der Hochdruckeinfluss und es bleibt freundlich mit viel Sonnenschein. Und groß ist der Temperaturrückgang auch nicht, die Höchstwerte sinken auf 13 Grad. Was aber auch daran liegt, dass der vorangegangene Temperaturanstieg bis Mittwoch gerade mal in den Bereich der langjährigen Mittelwerte geführt hat.

    Wetterochs

    Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

  5. Hallo!

    Am Donnerstag sind wir noch in der trockenkalten Luft und es ist wieder wechselnd bewölkt mit leichten Schauern (teils Regen, teils Schnee).

    Von Freitag bis Sonntag werden von einem Tief über der Ukraine Luftmassen zu uns gelenkt, die in tiefen Schichten über dem Schwarzen Meer und über der Ostsee Feuchtigkeit aufgenommen haben. Das sieht nach einer ziemlich trüben Angelegenheit aus, bei der der Himmel überwiegend bedeckt ist durch tiefe Wolken. Nur gelegentlich gibt es mal Auflockerungen mit etwas Sonnenschein. Ab und zu fällt etwas Regen, am Freitag auch Schneeregen.

    Die Höchsttemperaturen klettern bis zum Sonntag von 7 auf 11 Grad. Der schwache Wind weht aus Nordost.

    Am Montag und Dienstag wehen nur noch sehr schwache Winde aus unterschiedlichen Richtungen. Die vorhandene Luftmasse wird zunehmend von der Aprilsonne erwärmt. Es ist wechselnd wolkig mit Zwischenaufheiterungen. Tagsüber bilden sich einzelne Regenschauer und Gewitter. Die Höchsttemperaturen gehen weiter hoch auf 14 bis 16 Grad.

    Ab dem Wochenende treten nur noch in ungünstigen Lagen geringe Nachtfröste auf.

    Bei den globalen Monatstemperaturen ist inzwischen der März in der Grafik dazugekommen. Auch hier gab es weniger hohe Temperaturen als im entsprechenden Vorjahresmonat, wenn auch nicht mehr so deutlich wie im Februar. Im Meer sind gewaltige Wärmemengen gespeichert. Abhängig davon, wie intensiv der Luftaustausch zwischen den milden Ozeanen und den kalten Kontinenten ist, wird im Winter auf der Nordhalbkugel mal viel und mal wenig Wärme von den Ozeanen auf die Luft übertragen. Daher gibt es diese Ausreißer bei den globalen Lufttemperaturen fast alle im Winter der Nordhalbkugel.


    https://data.giss.nasa.gov/gistemp/graphs_v4/graph_data/Monthly_Mean_Global_Surface_Temperature/graph.html

    Wetterochs

    Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.