Back to Top
 
 
 
 
 

Alpenwetter - mit Bildern (Bodendruckanalyse und Satellitenbild)

Alpenwetter - erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
  1. VKB Logo

    Alpenvereinswetter


    erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
    am 02.04.2018 um 11:41 Uhr

    Wetterlage
    Am Dienstag etabliert sich eine Südwestströmung über dem Alpenraum. Damit stauen sich zunehmend feuchte Luftmassen an der Alpensüdseite, während im Norden und Osten Südföhn für trockene Verhältnisse sorgt. An dieser Lage ändert sich erst auf Donnerstag etwas, wenn die Kaltfront von Nordwesten her die Alpen erreicht.

    Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 03.04.2018
    Nördlich des Alpenhauptkammes zunächst nur mancherorts föhnig, der Südföhn legt aber tagsüber an Stärke zu, weitet seinen Einfluss aus und wird stark. Damit bei durchziehenden Wolkenfeldern zumindest zeitweise sonnig, am sonnigsten im Osten. Am Alpenhauptkamm und südlich davon staut sich feuchte Luft: von den Livigno- bis zu den Bergamasker Alpen von der Früh weg trüb mit schauerartigen Niederschlägen, die sich gegen Abend deutlich intensivieren. In Südtirol sowie generell östlich des Eisacktals bzw. des Gardasees verdichten sich die Wolken erst nach und nach. Hier sind tagsüber ein paar Schauer zu erwarten, in der Nacht dann kräftigere Niederschläge.
    Temperatur: in 2000 m je nach Föhn -2 bis +6 Grad, in 3000 m -5 bis 0 Grad.
    Nullgradgrenze: je nach Föhn 1700 bis 3000 m.
    Wind in hochalpinen freien Lagen: 30 bis 50 km/h aus Südwest bis Süd, in Föhnstrichen auch mehr.
    Neuschneesituation: Schneefallgrenze 1300 bis 1500 m. Im Südwesten 15 bis 30 cm, sonst 10 bis 20 cm. Bemerkungen: klassische Südwestlage mit Stauniederschlag im Süden und starkem Föhn im Norden.

    Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 04.04.2018 und Donnerstag, 05.04.2018
    Am Mittwoch ändert sich wenig an der Wetterlage: in den südlichen Alpenteilen ist es trüb mit häufigen Niederschlägen, vor allem im Südwesten sowie in den Karawanken und Julischen Alpen schneit es teils ergiebig. Im Norden mit Föhnsturm aufgelockert bewölkt und erst gegen Abend mit Frontannäherung von Westen her aufkommende Schauer. Die Kaltfront erreicht das Gebiet dann nachts mit Niederschlägen. Am Donnerstag unter Fronteinfluss verbreitet trüb mit zeitweiligem Niederschlag, nachmittags von Westen her trockener.

    Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 06.04.2018
    Ab Freitag kann sich voraussichtlich eine stabile Hochdrucklage mit in allen Höhen ab Wochenende zunehmend sehr warmer und auch sehr trockener Luft etablieren. In besonders anfälligen Föhnschneisen kommt ab Samstag lebhafter Südwind auf, sonst ruhig und windschwach. Gute Voraussetzungen für typische Firnverhältnisse.
    Zuverlässigkeit der Prognose
    (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

    Westalpen: Aussichten für Dienstag, 03.04.2018
    Im Norden und Nordwesten herrschen föhnige Verhältnisse mit einem Mix aus Wolken auf aufgelockerten Phasen, Föhnsturm. Vom Montblanc südwärts sowie vom Walliser Hauptkamm bis ins Tessin ist es hingegen trüb und feucht mit gebietsweise kräftigen Niederschlägen am Nachmittag. Dann kann die feuchte Luft weiter nach Norden vordringen, auch an der Südseite der Berner Alpen ist es dann vorübergehend trüb mit Niederschlägen. Nachts trocknet es im Nordwesten wieder ab.
    Temperatur: in 2000 m je nach Föhn -2 bis +5 Grad, in 3000 m -6 bis -2 Grad, in 4000 m um -11 Grad.
    Nullgradgrenze: je nach Föhn 1600 bis 2800 m.
    Wind in hochalpinen freien Lagen: 30 bis 60 km/h aus Südwest bis Süd, in Föhnstrichen etwas mehr.
    Neuschneesituation: Schneefallgrenze von Ost nach West 1300 bis 1800 m. Im Süden und Westen verbreitet 20 bis 35 cm Neuschnee, im Bereich Monte Rosa ? Tessin sowie südlich vom Pelvoux teils über 50 cm. Bemerkungen: klassische Südwestlage mit Stauniederschlag im Süden und Föhnsturm im Norden.

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 04.04.2018 und Donnerstag, 05.04.2018
    Am Mittwoch ändert sich wenig an der Wetterlage: in den südlichen Alpenteilen ist es trüb mit häufigen Niederschlägen, oft schneit es ergiebig. Im Norden hingegen vorerst noch anhaltender Föhnsturm. Am Nachmittag mit der Kaltfront Föhnende und auch im Norden Niederschlag, in den Glarner Alpen erst gegen Abend. Am Donnerstag zieht die Front nach feuchtem Tagesbeginn nach Osten ab, von Westen her trockener und vor allem nach Südwesten zu auch schon ziemlich freundlich. Abkühlung.

    Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 06.04.2018
    Ab Freitag kann sich voraussichtlich eine stabile Hochdrucklage mit in allen Höhen ab Wochenende zunehmend sehr warmer und auch sehr trockener Luft etablieren. In besonders anfälligen Föhnschneisen kommt ab Samstag lebhafter Südwind auf, sonst ruhig und windschwach. Gute Voraussetzungen für typische Firnverhältnisse.
    Zuverlässigkeit der Prognose
    (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

    Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 03.04.2018, 8 Uhr

    MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
    Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
    Plateau Rosa
    3450 m
    NebelNebel -7S 300.1k.A.
    Jungfraujoch
    3580 m
    stark bewölkt -7O 20 5050k.A.
    Säntis
    2500 m
    k.A.k.A. 0SW 25 75k.A.k.A.
    Corvatsch
    3300 m
    k.A.k.A. -7S 35 75k.A.k.A.
    Galzig
    2080 m
    k.A.k.A. 0O 20 50k.A.275
    Zugspitze
    2960 m
    stark bewölkt -4W 50 90über 70435
    Patscherkofel
    2250 m
    k.A.k.A. -3S 70 110k.A.k.A.
    Sonnblick
    3100 m
    wolkig -7W 55 8540447
    Feuerkogel
    1600 m
    wolkig 6W 20 55über 70178
    Rax
    1550 m
    heiter 8NW 1550115
    Paganella
    2125 m
    NebelNebel -3SW 450.0177
    Rollepass
    2000 m
    heiter -2O 1530242
    Triglav/Kredarica
    2500 m
    stark bewölkt -4N 35 11520454
    k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
    *) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

    Nächste Aktualisierung am Dienstag gegen 16 Uhr


    zum Alpenvereinswetter
    alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com

    Bodendruckanalyse (12-stündlich aktualisiert)

    Bodendruckanalyse
    Für höhere Auflösung Bild auswählen.

    Satellitenbild (3-stündlich aktualisiert)

    Satellitenbild
    Für höhere Auflösung Bild auswählen.

    Interpretationshilfe zu den AV-Prognosen PDF-Datei (ca. 360 kB)


    Der Alpenwetterbericht wird von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein erstellt.
    Die Umwandlung in diesen RSS Feed wird von MD-Soft bereitgestellt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.