Back to Top
 
 
 
 
 

Edelweißfest 2017

November 2017
Fotogalerie

Wie jedes Jahr im November konnte 1. Vorsitzender Peter Dischner zahlreiche Mitglieder samt Angehörigen zum Edelweißfest der Sektion im Landhotel „Grüner Baum“ begrüßen. Unter ihnen auch der frühere 1. Vorsitzende Karl Teichmann. Auch dieses Mal umrahmte Günther Dachs musikalisch das Fest. Später stellte er mit einer Frank-Sinatra-Einlage seine Vielseitigkeit unter Beweis.
Die Veranstaltung bildet den Rahmen für die Ehrung der Mitglieder, die dem Verein über lange Zeit die Treue halten. Sie bilden die Basis für die Sektion, die mittlerweile auf über 2.100 Mitglieder angewachsen ist, was bedeutet, dass in den nächsten Jahren wird die Zahl der zu Ehrenden deutlich ansteigen wird.

Weiterlesen ...

Vereinsübergreifende Weinfahrt nach Dettelbach

18. Oktober 2017
Vereinsübergreifende Weinfahrt nach Dettelbach
Am vergangenen Samstag, den 7.10., trafen sich 35 Unternehmungslustige zu einer gemeinsamen Weinfahrt in das unterfränkische Dettelbach bei Würzburg. Zusammengetan hatten sich dabei die beiden Vereine DAV Sektion Hersbruck und das Marathon-Team Hersbruck, deren Mitglieder sich ohnehin durch gemeinsame Aktivitäten und Interessen bekannt sind.
Man traf sich mittags am Parkplatz Plärrer und fuhr gemeinsam mit dem Bus nach Dettelbach, sodass dem Weingenuss auch nichts im Wege stehen konnte. Die ungefähr 1,5 Stunden dauernde Fahrt machte Elisabeth Begert mit ein paar interessanten Anekdoten zu Dettelbach, seiner Konditoren-Tradition und seinem Wein sehr kurzweilig, sodass man nach gefühlt sehr kurzer Zeit die ersten Weinberge bewundern konnte.
Nach einem Stadtrundgang durch das mittelalterliche, romantische Städtchen kehrten die Ausflügler zur Stärkung erst einmal ins Café Kehl ein, Frankens älteste Konditorei. Dort gab es nicht nur leckere Streuselkuchen mit einem Durchmessen von gut und gerne 50cm und Torten in verschiedensten Variationen, sondern auch die sogenannten „Muskatzinen“, für die Dettelbach und seine Konditoreien so bekannt sind. Von den muskathaltigen Keksen in Schleifenform, die nach zu vielem Weingenuss helfen sollen, gab es zu jedem Getränk ein „Versucherl“ – mit Erfolg: Viele kauften sich beim Gehen gleich noch eine Packung für zuhause.
Gut vorbereitet ging es nun zu einer kleinen Wanderung in die rund um Dettelbach gelegenen Weinberge. Zunächst folgten noch alle gemeinsam dem Mythen- und Sagenweg, der mit interessanten Geschichten zum Weinbau und der Umgebung immer wieder zum Stehen bleiben anregte. Mitunter wurde dabei bereits von einer Rebe genascht. Austoben konnte man sich dann im Weinlehrpfad, auf dem die verschiedenen Traubensorten extra zum Testen angebaut werden. Sogar als Laie konnte man hier die Unterschiede der Weinsorten erschmecken. Danach teilten sich die Wanderer: Eine Gruppe machte sich schon einmal zum eigentlichen Ziel des Ausflugs auf, der sportliche Rest machte noch einen Umweg über die Josefshöhe, einen schönen Aussichtspunkt, von welchem aus man die Mainschleife wunderbar überblicken konnte.
Mit dem Bus ging es weiter ins Handthal in die Weinscheune. Hier hatte man nun die Qual der Wahl, welchen Wein man denn zuerst probieren wollte. Erschwert wurde die Entscheidung noch durch den „Bremser“, auch bekannt als Federweißer. Die lockere Stimmung in der Scheune steckte an und nach kurzer Zeit fanden sich die ersten Teilnehmer auf der Tanzfläche wieder. Die Musik ließ sich nicht bitten und spielte viel Gute-Laune-Musik aus den verschiedensten Jahrzehnten, sodass den meisten der Abschied um ca 22 Uhr nicht leicht fiel und dieser durchaus ein wenig später ausfiel als geplant. Ohne Zwischenfälle erreichte man aber wieder die Heimat. Bestimmt war das nicht die letzte Weinfahrt der beiden Vereine!

Autorin: Elena Dischner

Marmot Frankenjura Kletterfestival 2017

25.-28. Mai 2017

Unsere Sektion war am international anerkannten Kletterfestival in Königstein stark vertreten. Vom 25.-28. Mai 2017 trafen sich über 1.500 Kletterbegeisterte im Frankenjura, nicht nur um zu Klettern und sich abends am Zeltplatz auszutauschen. Es gab Vorträge von Spitzenkletteren, Sportmedizinern und viele Workshops. Der spektakuläre Höhepunkt im Naturbad Königstein war zweifellos der Boulder-Contest am Samstag über dem Schwimmbecken.

Der DAV Hersbruck hast sich auf dem Festival sehr gut präsentiert. Helga Münzenberg organsierte Ausgleichstraining, Wolfgang Baumann bot wieder Kletter-Pilates an und die Kletterabteilung mit Andrea Mayer und Philipp Kohl veranstaltete zusammen mit den Marmot-Bergführern ein Kinderklettern. Dazu waren wir auch noch mit Infos zu unserer Kletterhalle vertreten. Sowohl am Freitag abend bei den Multimediavorträgen in Auerbach, als auch den ganzen Samstag zusammen mit Marmot an einem gemeinsamen Stand im Freibad in Königstein konnten wir auf unser Kletterhallenprojekt und die anderen Vereinsaktivitäten hinweisen. Dank an alle, die sich für diese Termine Zeit genommen hatten.

Als Termin für das nächste Festival ist der 31. Mai – 3. Juni 2018 im Gespräch, wieder im Naturbad Königstein. Wer sich ein paar offizielle Bilder vom Festival ansehen möchte kann dies hier tun: Bilder

Mitgliederversammlung der DAV-Sektion am 10.03.2017

28. März 2017
Genau 44 Mitglieder fanden sich in Kühnhofen ein, um die ordentliche Mitgliederversammlung der Sektion zu besuchen, durch die der 1. Vorsitzende Peter Dischner führte.
Die Anwesenden ließen sich über die Arbeit der Vereinsführung, der einzelnen Abteilungen, die „Hersbrucker Hütte“, die finanzielle Lage und nicht zuletzt über den aktuellen Stand zur geplanten Kletterhalle informieren.

Weiterlesen ...

Sektionsabend am 10.02.2017

Sektionsabend am 10.02.201710. Februar 2017
Fotogalerie
In einem Diavortrag berichtete Sabine Pawelke beim Sektionsabend am Freitag, 10.02.2017, über ein außergewöhnliches Schuljahr in Nordnorwegen. Sabine erzählte dabei von ihrem Aufenthalt an der Øytun folkehøgskole, einer Schule für "Outdoor life" und Umweltschutz in Alta, auf dem 69. nördlichen Breitengrad in der Provinz Finnmark im Norden Norwegens.

Weiterlesen ...

Schneeschuhwandern mit Elisabeth und Dieter Begert

Schneeschuhwandern mit Elisabeth und Dieter Begert

8. Januar 2017
Fotogalerie
Eine tief verschneite Winterlandschaft mit glitzerndem Pulverschnee und vereisten Pflanzen zeigt sich die letzten Tage auch bei uns. Es lohnt sich, diese märchenhafte Winterwelt zu entdecken. Wem das Stapfen im Schnee zu beschwerlich ist, wer mit Langlaufskiern nichts am Hut hat, sollte es einmal mit Schneeschuhen versuchen, einem der ältesten Fortbewegungsmittel im Schnee. Als Erstes seine Spuren im weichen Weiß zu hinterlassen, die einmalige Stille genießen, das macht süchtig. Abseits vom Wintersporttrubel genießt man unberührten Schnee, frische Luft und mit etwas Glück auch Sonnenschein.

Weiterlesen ...

Seite 1 von 3