Mit dem swim & run in Forchheim in den Frühling

swim & run in Forchheim12. März 2015
Der 13. swim&run in Forchheim lockte am Samstag, 12.3. auch fünf Athleten aus Hersbruck an.
Gestartet wurde zunächst im dortigen Königsbad, einem der Therme vergleichbaren Freizeitbad, dessen Sportbecken am Vormittag der Veranstaltung vorbehalten war.
Je nach Alter waren Schwimmstrecken zwischen 50m und 600m zu absolvieren. Nach einer längeren Pause ging es auf der ca. 4 km entfernten Sportinsel am dortigen Sportplatz auf die Laufstrecke, je nach Alter zwischen 200m und 5 km Länge für die „Großen“.

Bei der Anmeldung sollte jeder Teilnehmer eine ungefähre Zeit für die Schwimmstrecke angeben. Demnach wurden die Schwimmer auf verschiedene Läufe und Bahnen verteilt. Dies klappte ganz gut, sodass jeweils drei bis sechs Schwimmer annähern gleichen Tempos pro Bahn schwimmen konnten. Leider hatte ein Helfer wohl Probleme mit dem Zählen bis 24 weshalb Eckart ganze 26 Bahnen schwimmen musste.
Nastassja Gaidamak benötigte für 300m 5:59min, Corinna Riedel hatte mit einer klasse Zeit von 9.38 min über 600m die Nase vorn, gefolgt von Anja, Oli Kievernagel vom MTP und Eckart. Anschließend war noch genügend Zeit zusammen mit der Jugend die zwei Röhrenrutschen des Bades zu testen:-)
Ein reichhaltiges Kuchenbuffet auf der Sportinsel half die Wartezeit zu überbrücken, bis die Läufer der einzelnen Startklassen, entsprechend ihrer Platzierung beim Schwimmen, im Jagtstart auf die Laufstrecke geschickt wurden.

Für die 5km Strecke musste die Runde durch Tartanbahn und den Park zwei mal absolviert werden. Nach der ersten Runde hatten unsere Herren die Startreihenfolge bereits auf den Kopf gestellt

und schließlich wurde der Wettkampf mit folgenden Ergebnissen beendet:

Tabelle

Platzierung

Teilnehmer

Jahrgang

swim

run

Gesamtzeit

10 /12

Nastassja Gaidamak

2003

5:59

13:01

19:00

3/19

Corinna Riedel

1989

9:38 (3)

21:49 (4)

31:27

4/19

Anja Gaidamak

1968

10:13 (6)

22:23 (5)

32:36

14/35

Oli Kievernagel

1990

11:27 (27)

19:17 (10)

 30:44

15/35

Eckart Münzenberg

1959

ca. 11:40 (28)

19:07 (8)

 30:47