DSV Challenge 15.-17.01.2021

DSV Challenge20. Januar 2021
Fotogalerie
Zu den Ergebnissen
Erster virtueller Langlaufwettkampf in Waller war ein Erfolg – 48 machten mit!

Die Durchführung von regionalen Sportwettkämpfen ist momentan kaum möglich. Um so mehr freuen wir uns über die Initiative des Deutschen Skiverbandes (DSV), die Stephan Popp, Landestrainer Skilanglauf in Bayern, organsiert hat. Denn er legte den „DSV Challenge“ auf und ermöglichte auch den Langläufern hier in Waller, sich mit anderen Freizeitsportlern zu messen.

Carsten Tanzhaus - unser Sportwart Nordisch im Skiverband – nahm das für uns in die Hand. Er wählte die Strecken aus, maß sie aus und stellte ihn online, wertete alles aus und führte so unseren ersten virtuellen „DSV Challenge, Hans Brenner Lauf“ durch. Dafür danken wir ihm sehr! Ein Dank geht auch an das Sportgeschäft Meister Nordic Sport aus Hirschau, das tolle Preise gespendet hatte, die wir verlosen konnten. Urkunden gab es für alle natürlich auch, diese wurden von Carsten per Mail verschickt.

Wer Lust hatte, konnte also am letzten Wochenende - coronakonform für sich alleine - die vorgegebene Strecke ablaufen, die Zeit stoppen und anschließend im Internet hochladen. Etwa 50 Sportler*innen haben mitgemacht, 35 davon vom DAV – das finden wir super! Einige liefen zu zweit, einige mit der Familie und andere rannten ganz für sich alleine gegen die Uhr. Das ist alles vollkommen in Ordnung. Wir freuen uns über alle, die dabei waren, auch Läufer aus Lauf, Feucht, Ottensoos und sogar Hirschau waren am Start! Die Challenge war für alle – vor allem natürlich für den Nachwuchs - eine sehr willkommene Abwechslung. Sie war auch eine kleine Herausforderung für die Läufer, denn schließlich konnten alle auf Wunsch mehrmals probieren, ob man schneller sein konnte. Alles in allem bot sie eine ganze Menge Spaß für alle Beteiligten und gab uns die Möglichkeit, wieder ein bisschen in Kontakt miteinander zukommen – wenn auch nur virtuell.

Mein Dank gilt allen voran Carsten Tanzhaus fürs Organisieren, Bernd Arnold und Thomas Heckmann für die Preise und natürlich allen, die mitgemacht haben!!

Autor: Heiner Stocker