12.11.2011

Erfreulicherweise fanden heuer viele Mitglieder und Angehörige den Weg in den Saal des Landhotels „Grüner Baum“ in Kühnhofen.

In seiner Begrüßung hieß 1. Vorsitzender Peter Dischner auch die anwesenden ehemaligen Vorsitzenden Manfred Bohne und Charly Teichmann sowie als besonderen Jubilar Altbürgermeister Wolfgang Plattmeier herzlich willkommen.

Zur Musik von „Ach & KrAch“ wurde das Tanzbein geschwungen. Die Musiker verstanden es wieder hervorragend, sich auf das Publikum einzustellen. In seiner Ansprache vor der Ehrung der langjährigen Mitglieder stellte Peter Dischner fest, dass ein so großer Verein die Aufgaben und das vielfältige Programm nur bewältigen kann, wenn es neben den aktiven auch auf die passiven Mitglieder bauen kann. Sie bilden durch ihre Treue zum Verein einen soliden Grundstock, auf dem gebaut werden kann.

In diesem Jahr wurden 49 Damen und Herren zur Ehrung eingeladen:

Für 25-Jährige Mitgliedschaft:
Dr. Sabine Amon
Angela Görlach
Rainer Grötsch
Anni Köth
Wolfgang Köth
Claus Loos
Else Loos
Christian Lüke
Wolfgang Mahling
Irene Meyer
Michael Meyer
Manfred Müller
Stefan Müller
Werner MüllerVereinsmeisterschaft Starzeln 2010 in KleedorfVereinsmeisterschaft Starzeln 2010 in Kleedorf
Heinz Niebler
Sonja Niedermayer
Wolfgang Plattmeier
Oliver Reinhardt
Horst Scheffel
Horst Wölfel
Ute Wolfshöfer
Doris Zäch
Jutta Zink

Für 40-Jährige Mitgliedschaft:
Bernd Bohne
Erika Bohne
Manfred Bohne
Luis Bulach
Heinz Bürner
Anton Dobmeier
Hannelore Gröschel
Ernst Müller
Claus Pirner
Ingeborg Pirner
Paul Pirner
Waldemar Schuster
Ulrike Wattenbach
Axel Wölfel

Für 50-Jährige Mitgliedschaft:
Hans-Georg Böcklein
Ulrike Engelbrecht-Winkhaus
Grete Götz
Albert Helmich
Babette Helmich
Gerhard Lang
Inge Neumeyer
Hermann Schmidt

Für 60-Jährige Mitgliedschaft:
Friedrich Reinwald
Inge Gröschel

Leider war es nicht allen Jubilaren möglich persönlich an der Feier teilzunehmen. An Anwesenden konnte jeweils die Ehrennadel des Alpenvereins und ein Buchpräsent überreicht werden.

Anschließend lockte wieder die Musik auf die Tanzfläche. Zwischendurch durfte man sich am fränkischen Buffet stärken, das durch die obligatorischen „Sauren Zipfel“ ergänzt wurde.

In diesem Zusammenhang bedankt sich die Sektion recht herzlich für die überreichten Spenden.

Peter Dischner