01.03.2013

Es war schade, dass nur 32 Mitglieder den Weg nach Kühnhofen fanden, um die ordentliche Mitgliederversammlung der Sektion zu besuchen. Diesmal führte der 2. Vorsitzende Dr. Jürgen Vollhardt die Versammlung, weil Peter Dischner im wahrsten Sinn des Wortes anderweitig „verplant“ war.

Die Mitglieder ließen sich über die Arbeit der Vereinsführung, der einzelnen Abteilungen sowie der Hütte informieren. Auf der „Hersbrucker Hütte“ wurde im vergangenen Herbst der Feuerstellenplatz eingeebnet und neu gestaltet.

Die Zahl der Mitglieder hat sich 2012 weiter erhöht, berichtete Sabine Pawelke. Voraussichtlich wird die Sektion in diesem Jahr das 1.500ste Mitglied begrüßen können. Schatzmeisterin Elisabeth Begert konnte ein gewachsenes finanzielles Polster notieren. Wegen der vorhandenen Immobilien (Geschäftsstelle und Hütte) und dem Zukunftsprojekt Kletterhalle sind entsprechende Rücklagen auch vernünftig und erforderlich.

Die Mitgliederversammlung entlastete per Beschluss die Sektionsführung. Einen wichtigen Tagesordnungspunkt stellte die Beitragserhöhung zum 1.1.2014 dar, die durch die neuen Verbandsabgaben, welche an den Hauptverein nach München zu leisten sind, erforderlich wurde. Gleichzeitig wurden rückwirkend zum 1.1.2013 neue Beitragskategorien für Schwerbehinderte mit mindestens 50 % Behinderung eingeführt. Schwerbehinderte ab dem vollendeten 25. Lebensjahr können auf Antrag in den ermäßigten Beitragssatz (B-Mitglied) wechseln. Kinder und Jugendliche sind in diesem Fall bis zum vollendeten 18. Lebensjahr als Einzelmitglieder auf Antrag von den Beitragszahlungen befreit.

Für schwerbehinderte Junioren (D-Mitglieder, vom vollendeten 18. bis zum 25. Lebensjahr) ist aufgrund der Beitragsstruktur der D-Beitrag weiterhin günstiger als die B-Mitgliedschaft.

Mitglieder können einen solchen Kategorienwechsel mithilfe der Änderungsmitteilung oder formlos direkt bei uns per Brief, Fax (09151/822847) oder E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) beantragen. Bitte unbedingt eine Kopie des gültigen Schwerbehindertenausweises als Nachweis mitsenden!

Eine Übersicht über die neuen Beitragssätze ab 1.1.2014 und die neuen Kategorien ist unter der Rubrik „Mitgliederservice“ einsehbar.

Peter Dischner