11.09.2011

Bei herrlichem und für manche fast zu schwülem Wetter ist der 21. Hersbrucker Kurzduathlon des DAV Hersbruck zur vollen Zufriedenheit aller Beteiligten, Teilnehmer wie Organisatoren verlaufen.

21. Hersbrucker Duathlon am 11.9.2011Glücklicherweise mussten die Bergwacht und Rennarzt Dr. Max Schwicker zu keiner Zeit eingreifen. Die DAV-Mitglieder als Helfer beim Auf- und Abbau, bei der Zeitnahme, den Wechselzonen, den Streckenposten und bei der Verpflegung mit Kuchen und Getränken nach dem Zieleinlauf hatten wie immer alles bestens unter Kontrolle. Für sie lief die Vereinsmeisterschaft bereits am Vortag über die Volkstriathlondistanz und Titelträger 2011 wurde Johannes Egelseer mit einer um fünf Sekunden schnelleren Endzeit als der Gesamtsieger am Sonntag.
Nach der kurzen Wettkampfbesprechung durch Gunther Klos und Walter Högner hieß Hersbrucks Bürgermeister Robert Ilg alle Sportler willkommen und wünschte ihnen viel Erfolg und unfallfreien Ablauf.
Im Anschluss wurden gleich die Schüler auf die Strecke (1 km Laufen, 6 km Radfahren, 0,5 km Laufen) geschickt. Tagesschnellste wurden in der Jugend B Lena Gottwald in 15:25 Minuten (TSV Zirndorf) vor Marius Hobbahn (Post SV Nürnberg) in 15:31 Minuten. In der Altersklasse Schüler A weiblich belegten Zoe und Moana Mayer (beide DAV Hersbruck) in 20:43 bzw. 20:47 Minuten die Plätze zwei und drei. Jedoch den meisten Applaus ernteten die jüngsten Teilnehmerinnen der Schüler B weiblich vom DAV Hersbruck: Hannah Stocker (Jahrgang 2001) und Lea Wölfel (Jahrgang 2000) liefen nach 22:06 Minuten Hand in Hand über die Ziellinie.
Kurz danach folgte der gemeinsame Start für Volks- und Jugendduathlon (5 km Laufen, 25 Radfahren und 5 km Laufen) und für Kurzduathlon (10 km Laufen, 40 km Radfahren und 5 km Laufen). Beim Kurzduathlon gewann, wie zu erwarten, der Langdistanz-Triathlet und ehemalige Hawaii-Teilnehmer Thorsten Eckert (TKN). Er blieb in 1:59:24 als Einziger unter der Zweistundenmarke. Gesamtsiegerin wurde Heide Potozky (RV Viktoria Wombach) in 2:43:20 Stunden. Aus heimischer Sicht belegten Thomas Lauterbach (DAV Hersbruck) in 2:22:06 Platz 4 in der Klasse MS1, Harald Niebler (SV Förrenbach) in 2:27:00 Platz 7 sowie Roland Schmid (Thalheimer Rennsemmeln) in 2:38:47 Platz 9 in der Klasse MS2. Parallel wurden hier die Mittelfränkischen Meister 2011 gekürt.
Die Sieger beim diesjährigen Volksduathlon hießen Robert Müller (1:21:35 Stunden) bei den Herren und Sonja Steffl (1:35:57) bei den Damen, beide vpm Team König s Apotheke. Ansprechende „Top-Ten“-Platzierungen erzielten dabei die heimischen Ausdauersportler Jens Rischan (Ski-Club Artelshofen, 1:30:50) und Bernd Raum (Ski-Club Zaco Henfenfeld, 1:31:37). Wie alle Jahre fand anschließend die Siegerehrung im Biergarten des Gasthofs Brauner Hirsch in Waller statt.